Freitag, 04 Mai 2012 12:46

Installation VMware Tools auf Debian 6

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)


Variante 1 (wir nutzen Variante 2



 Warum ihr die VMware Tools in eurer Virtuellen Maschinen auf jeden Fall installieren solltet

  • Grafiktreiber werden installiert, wodurch die Grafik deutlich verbessert und beschleunigt wird,
  • Shared Folders können genutzt werden,
  • Drag and Drop Funktionen werden unterstützt,
  • Zeitsynchronisation vom Host Betriebssystem,
  • Verbesserte Maus Funktionen und automatisches Freisetzen des Cursors (Funktioniert nicht immer),
  • Copy – Paste Funktion
  1. Im Menu VM → Install VMware Tools klicken.
  2. vmWare-Tools CD mounten und das darauf befindliche .tar.gz Archiv ins Homedirectory entpacken:
    • mount /dev/cdrom /media/cdrom
    • tar -zxvf /media/cdrom/'ls -1 /media/cdrom | grep VMwareTools' -C ~
  3. VMware-Tools installieren
    • perl ~/vmware-tools-distrib/vmware-install.pl 

Fehlerbehebung


Sollte die Meldung 

Before you can compile modules, you need to have the following installed...  

erscheinen, fehlen vermutlich noch Pakete die Pakete make, gcc und/oder die Kernel Header Files. Achtung: Um die vmware-Tools zu kompilieren, muss das Paket gcc-4.3 installiert werden, ansonsten bricht der Installer mit folgender Fehlermeldung ab:

Searching for GCC... The path "/usr/bin/gcc" is not valid path to the gcc binary.

Folgender Befehl installiert die benötigten Files:

    • aptitude install make gcc-4.3 linux-headers-`uname -r` libglib2.0-0


Variante 2

 

Vor der Installation müssen noch einige Pakete im GuestOS (falls noch nicht vorhanden) nachinstalliert werden:

  • apt-get -y install gcc cpp make automake autoconf binutils psmisc
  • apt-get install linux-headers-$(uname -r)

Als ersten Schritt zur eigentlichen Installation mounten wir uns das Virtuelle CD-R Laufwerk und sehen uns dessen Inhalt an:

  • mount /dev/cdrom /mnt
  • ls /mnt

VMwareTools-1.0.6-91891.i386.rpm VMwareTools-1.0.6-91891.tar.gz

Die Versionen der Tools variieren natürlich je nach verwendeter VMware Server Version. Da wir mit dem *.rpm Paket nicht viel anfangen können, entpacken wir uns die *.tar.gz in ein temporäres Verzeichnis. Ich wähle hierfür in der Regel /usr/src/

tar -C /usr/src -xzvf /mnt/VMwareTools-1.0.6-91891.tar.gz

Wir finden nun im /usr/src/ Verzeichnis einen neuen Ordner vmware-tools-distrib, in dem nun alle von uns benötigten Dateien abgelegt wurden. Das Virtuelle CD-R Laufwerk können wir daher wieder dismounten.

umount /mnt

Nun können wir die eigentliche Installation der VMware Tools starten.

/usr/src/vmware-tools-distrib/vmware-install.pl

Nach dem Start kommen vom Installationsskript einige Fragen bezüglich Installationspfade und Sources, die in der Regel als Standard belassen werden können. Wir bestätigen somit sämtliche Fragen mit "Enter". Folgenden Screen solltet ihr nach der Installation vor euch haben:

Starting VMware Tools services in the virtual machine:
Switching to guest configuration:        done
DMA setup:                                       done
Guest operating system daemon:        done
The configuration of VMware Tools 1.0.6 build-91891 for Linux for this running kernel completed successfully.
You must restart your X session before any mouse or graphic changes take effect.
You can now run VMware Tools by invoking the following command:

"/usr/bin/vmware-toolbox" duing an X session.


Enjoy,
-- the VMware team

 

 

Gelesen 3768 mal Letzte Änderung am Sonntag, 21 Juli 2013 20:13
Michael Schaarschmidt

CEO - WERBESPEZI UG / S-MOVIE PRODUCTION  / ProEVENT THÜRINGEN

Ihr Ansprechpartner bei WERBESPEZI für alle Fragen zu WERBUNG, VIDEO, NETZWERKEN und Technik.

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.